• Swanje Sagebiel

Fe-Male

Was ist Stärke und Kraft für dich?

Wie empfindest du Sensitivität?


Lange, lange, lange habe ich gedacht, und es auch so gelebt, dass sich Stärke und Sanftmut ausschließen.

Das nur eins zur Zeit präsent sein kann.

Entweder ich starte voll durch und habe alles im Griff, oder ich bin emotional und gehe in meiner Sensitivität auf.

Für mich war das unbefriedigend und viel zu polarisierend.


Und genau so sehe ich auch viele Männer und Frauen in meiner Umgebung und auf der Welt.

Entweder sie haben das Gefühl

"ich muss nun aber stark sein und durchhalten", oder

"endlich kann ich mich mal fallen lassen und meinen Gefühlen freien Lauf lassen".

Darüber hinaus wurden diese zwei Qualitäten nur dem einen oder anderen Geschlecht zugesprochen.

Männer sollten nur ihre Stärke leben und Frauen Ihren Sanftmut.


Ich bin damit nicht glücklich.

Natürlich ist es herausfordernd, zu Beginn, beides als gleichwertig zu betrachten, besonders wenn eines nicht gedulded war in der Kindheit.

"Männer weinen nich" oder "Gefühle sind was für Frauen" hast auch du sicherlich schon mal irgendwo gehört.

Natürlich geraten wir an die gesellschaftlichen Grenzen, in der dieses Bild so stark geprägt ist.


Ich stehe für Transformation, bin eine Kriegerin des Lichts, und mein Weg ist es diese Grenzen, Mauern und Stigmen einzureißen und uns allen alles zugäglich zu machen.

Mir selbst und meinem Umfeld zu zeigen das beides da ist und beides eine so wundervolle Qualität hat.


Ich liebe es in meine Power zu kommen, Fokus zu haben, Sport zu treiben, Menschen und Raum zu halten und zu begleiten, und genauso liebe ich es meinen Gefühlen Raum zu geben, mitzufühlen und mich mal fallen zu lassen.

Ich kann dir sagen, mittlerweile könnte ich das eine ohne das andere nicht mehr so wunderschön ausleben.


Nur WEIL ich meine Sanftmut lebendig werden lasse, kann ich danach auch umso mehr wieder in meine Kraft kommen. Das ist ja das wundersame Wechselspiel das sich entfaltet.


Sicherlich ist dir schon mal das Yin & Yang Zeichen begegnet.

Auch dies repräsentiert männliche und weibliche Energie, getrennt, aber auch nicht getrennt voneinander.

Beide wären so, ohne einander, nicht auf Ihre Art und Weise sichtbar.



Und wenn ich nun mal wirklich zu Frau und Mann hinschaue, ja wir haben andere Geschlechtsorgane, Hormone, Haarwuchs, aber schau dich auch da mal genauer um, mir begenen immer mehr Männer mit viel mehr gelebter weiblicher Energie und Frauen mit gelebter männlicher Energie.

Frauen in Führungspositionen, im Sport, in Ingenieursberufen.

Wie oft wurde ich in meinem Job an Bord nicht ernst genommen... alte Stigmen.

Männer die sich schminken, körperbetonte Kleidung tragen, sich weicher bewegen, weichere Gesichtszüge haben.


Meines Empfindens nach separieren wir noch viel zu stark zwischen "Mann" und "Frau". Wir beide haben feminine und maskuline Energien in uns, und es liegt absolut nur an uns selbst, in welcher Art und Weise und Intensität wir diese ausleben wollen.


Wir sind mit einem freien Willen auf die Welt gekommen.

Ja, als Kind ist da nicht so viel Spielraum gewesen, auch wenn sich das im Erziehungsstil, von autoritär hin zu bedürfnisorientiert und gleichgestellt, immer mehr Verändert.

Doch du hast JETZT die Wahl, in jedem Moment, wie du sein möchtest, welche Anteile du in dir gerne mehr leben möchtest.


Wofür möchtest du dir mehr Raum geben?

Einfach mal vor Menschen weinen, einfach mal JA zu dir, so wie du bist, zu sagen, ohne dich formgepresst an Bedürfnisse anderer anzupassen.


Es ist absolut die Zeit da, um all diese gelebten Systeme umzuschmeißen und keinen gedachten Regeln zu folgen.

Ja, es gibt Dinge die das Miteinander fördern, wie Respekt und Akzeptanz.

Aber wie kannst du das gegenüber jemand anderem empfinden, wenn du dich selbst nicht vollkommen annimmst und respektierst?


Wir erleben immer mehr die Zeit des Individualismus in gesellschaftlichem Sein.

Du bist du und gerade deswegen bist du Teil des Ganzen.

Wir brauchen dich als das wunderbare Wesen das DU bist.


Also erlaube dir mal ganz spielerisch und leicht deine Mauern etwas einzureißen und all deine Anteile in dein Leben zu bringen.

Du wirst sehen... es wir dich Ganz Sein lassen.


In Liebe

Swanje


43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Waldbaden